comment 0

Der Dritte Punische Krieg?

USAControl

Rolf Hochhuth, der Altmeister der politischen Dramatik, legt eine gepfefferte Aufsatzsammlung vor

Rolf_Hochhuth_2009-1 Foto: A. Savin

Wie sich die Bilder gleichen: in der Antike erkannte das Römische Reich das aufstrebende Karthago als seinen gefährlichsten Konkurrenten um die Vorherrschaft am Mittelmeer. Im so genannten Ersten Punischen Krieg wurden Karthago die Flügel gestutzt. Nach dem Zweiten Punischen Krieg war Karthago geschwächt, funktionierte aber noch als Staat. Nach dem Dritten Punischen Krieg war Karthago nur noch ein Trümmerhaufen. In der Wende zum Zwanzigsten Jahrhundert erkannte der US-Stratege Archibald Coolidge, dass die „energetischen Deutschen“ der gefährlichste Rivale der Weltmachtambitionen der USA sei. Ähnlich sahen es die britischen Geopolitiker Mackinder und Wilkinson. Nach dem Ersten Weltkrieg war Deutschland angeschlagen. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Deutschland fest in die Pax Americana eingebunden.

Und jetzt? Das neueste Buch von Rolf Hochhuth trägt den Titel „Ausstieg aus der NATO – oder Finis Germaniae“. Die Alternative ist aus dieser…

Ursprünglichen Post anzeigen 334 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s