comment 0

Das Märchen vom deutschen Militarismus

Deutsche Ecke

Das Märchen vom deutschen Militarismus:
Bestimmte Kreise der Nachkriegsgesellschaft sorgen seit Jahrzehnten dafür, dass die unüberprüfte, einseitige Behauptung vom vermeintlichen ,,Deutschen Militarismus“ gegen die Welt seine Verbreitung fand, während man zeitgleich nicht darum bemüht war, das Wirken des umgebenden Auslands und auch ferner Mächte einmal kritisch zu beleuchten.
Dabei waren gerade die Deutschen (und ihre Vorfahren) in den letzten 2.000 Jahren wie kaum eine zweite Nation immer wieder ein Opfer ausländischer Invasoren und Raubzüge. Hier folgend eine Abhandlung über das, was die bundesdeutsche Geschichtsdarstellung nach 1945 gerne unterschlägt:

Schon die Germanen, als maßgebende Vorfahren der Deutschen, mussten sich bereits vor über 2.000 Jahren der römischen Invasoren erwehren, die ihr Land in Teilen besetzten, viele Germanen ermorderten oder als Sklaven nach Rom und in die anderen Kolonien verschleppten. Nur ein beherzter und gemeinsamer germanischer Widerstand konnte der römischen Vormarsch durch den Cheruskerfürsten Hermann/Arminius im Jahre 9 aufhalten und in den folgenden…

Ursprünglichen Post anzeigen 153 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s